FAQ 

Häufig gestellte Fragen 

1. Wie lange dauert eine Behandlung?

Die erste Sitzung dauert ca. 90 Minuten. Jede weitere Sitzung dauert ca. 45 Min.

 

2. Was soll ich zur Session mitbringen?

Gerne kannst du etwas anziehen in dem du dich wohl fühlst und was du gut an und ausziehen kannst. 

Solltest du z.B. medizinische Unterlagen haben wie z.B. aktuelle Röntgenbilder oder Laborbefunde kannst du diese gerne mitbringen. Dies hilft ebenfalls bei der Anamnese deine Situation besser zu verstehen. 

 

3. Was wird in der ersten Sitzung bei der Anamnese gemacht? 

Während der Anamnese erstelle ich ein Profil auf Basis von vielen verschiedenen Fragen über deine Gesundheit, deinen Lifestyle, dein Befinden, deine Geschichte und vielen weiteren Aspekten, die sich auf Basis deiner Antworten ergeben. Dies hilft mir dabei gezielt zu verstehen, wo ich am besten ansetzen kann und mit welcher Therapieform.  

Ebenso schließe ich im Vorfeld aus, ob Behandlung durchgeführt werden darf oder ob es aufgrund von Vorerkrankungen nicht gemacht werden sollte ohne Rücksprache mit einem Arzt.

 

4. Wie oft muss ich zur Behandlung kommen?

Nach deiner ersten Beurteilung gebe ich dir eine Empfehlung, welche auf deinen Bedarf zugeschnitten ist. Die Mehrheit meiner Patienten kommen zu mir um entweder ihre Schmerzen zu lindern, sich von Verletzungen zu erholen oder ihren Körper im Rahmen einer regelmäßigen Routine zu optimieren.

Die Anzahl der Behandlungen ist immer stark individuell und variiert von 2 bis 6 Behandlungen. Darüber informiere ich dich jederzeit wie meine Einschätzung dazu ist. 

 

5. Was kann alles behandelt werden?

Grundsätzlich werden Störungen bzw. Funktionsstörungen des Bewegungsapparat behandelt. Dies kann sich in allen Teilen deines Körpers in Form von Problemen/Schmerzen widerspiegeln wie z.B. im Rücken, Knie, Kopf, Arm oder Fuß.  

Bei Fragen kannst du dich gerne jederzeit vor deiner “My Body Theory” - Session bei mir melden.

 

6. Wie ist die Praxis für die Corona Pandemie ausgestattet?

Mir ist Hygiene sehr wichtig. Es gibt in jeden Raum Desinfektionsspender zur  Hände - Desinfektion, sowie Waschbecken mit antibakterieller Seife. Alle Behandlungsräume sind mit einem hochwertigem Lüfter inkl. HEPA Filter ausgestattet. Zudem wird regelmäßig gelüftet. Es werden selbstverständlich jederzeit die aktuellen Hygienevorschriften eingehalten.

Es befindet sich ebenso immer nur 1 Patient zur gleichen Zeit in der Praxis.

Zudem werden in meiner Praxis jederzeit frisch desinfizierte Hausschuhe getragen, sodass kein Dreck/Keime von außen hereinkommen. 

 

7. Wie habe ich mich zu verhalten wenn ich zur Behandlung kommen möchte?

Wenn du dich unwohl oder krank fühlst (z.B. bei Husten, Schnupfen, Fieber etc.) bitte ich dich den Termin frühzeitig abzusagen. Bei betreten der Praxis herrscht eine Maskenpflicht. Des weiteren wird darum gebeten, dass ihr euch bei jedem Betreten die Hände desinfiziert.

 

8. Finden während der Pandemie Behandlungen statt? 

Es ist auf Basis der CoronaSchVO - siehe §12 Absatz 3 - vom MAGS NRW (Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen) erlaubt, als Heilpraktiker zu praktizieren, da es in der aktuellen Situation weiter unerlässlich ist euch als Patient zu behandeln. Die aktuelle Version der Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO findet ihr HIER.   

 

Ausschluss Heilversprechen

Die hier getroffenen Aussagen zu Therapien und Diagnoseverfahren sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören.

Sie werden hier keine Aussagen über den Erfolg unserer Therapien finden, weil dies nach geltendem deutschem Recht verboten ist. Nur von der herrschenden Wissenschaft anerkannte Methoden dürfen auf diese Art und Weise Selbstdarstellung öffentlich betreiben.

Sollte irgendwo der Eindruck bei Ihnen entstanden sein, dass unsere Therapiemethoden hilfreich sind bei der Heilung von Krankheiten, so ist dieser Eindruck nicht rechtens.

 

Ergänzend möchte ich erwähnen, dass die Therapien und Behandlungen immer ergänzend zur Schulmedizin anzusehen sind. Bei Krankheitsbildern wie z.B. Schlaganfällen, Brüchen, Osteoporose (fortgeschritten), Lähmungen, Tumore u.w. kann die Osteopathie, Chiropraktik oder TCM, welche ich anwende nicht als Alternative zur Schulmedizin angesehen und genutzt werden.

Ich rate dringend bei Notfällen immer einen Notarzt zu kontaktieren. Diesen erreicht ihr jederzeit unter der Telefonnummer 112.

Gisy_Logo_white.png